Die Schritte zum Leben ohne Brille

Augenlaser-Behandlungen sind sichere, zuverlässige und wissenschaftlich anerkannte Methoden zur Korrektur von Fehlsichtigkeit. Obwohl die Zahl derer, die sich dem schmerzlosen Eingriff unterziehen, immer größer wird, allein in Deutschland sind es pro Jahr 70.000 Fehlsichtige, Trend steigend, so sind doch viele Menschen noch immer verunsichert.

  • Kann ich durch das Lasern erblinden?
  • Brauche ich danach vielleicht doch noch eine Brille?
  • Bleiben die Behandlungsergebnisse stabil?

Wir im Augen-Laserzentrum Niederrhein möchten Ihnen diese Ängste nehmen, indem wir Ihre Fragen objektiv und umfassend beantworten. Wir laden Sie herzlich ein, sich kostenfrei zu informieren. Beispielsweise bei einem unserer regelmäßig stattfindenden Informationsabende oder bei einem kostenlosen Eignungscheck in unserem Beratungszentrum.

Lernen Sie uns kennen!

LASIK Informationsabende im Augen-Laserzentrum Niederrhein

  • Sie interessieren sich für eine Augenlaser-Behandlung, möchten sich aber zunächst über Kosten und Risiken informieren?
  • Sie haben bereits Informationen gesammelt und suchen nun die beste Augenklinik für Sie?

Dann lernen Sie uns und unser Team bei einem kostenlosen LASIK Informationsabend kennen – erhalten Sie einen ersten Einstieg in die operative Augenheilkunde. Unsere erfahrenen Spezialisten vermitteln Ihnen aus erster Hand alles Wissenswerte zu den verschiedenen Verfahren, die Ihnen ein neues Leben ohne Brille und Kontaktlinsen ermöglichen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Kostenloser Eignungscheck

Wenn Sie erfahren möchten, ob sich Ihre Augen für eine LASIK oder eine andere Augenlaser-Methode eignen, vereinbaren Sie einen kostenlosen Eignungscheck mit uns.

Ablauf eines kostenlosen Eignungschecks

Unsere speziell geschulten Mitarbeiter erfragen Ihre Wünsche und Vorstellungen über ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinse und erörtern mit Ihnen im persönlichen Gespräch ausführlich die zur Verfügung stehenden Behandlungsmethoden und welche Methode nach dem heutigen Stand der medizinischen Erkenntnisse in Betracht kommt und mit welchem Erfolg Sie rechnen können.

Wir verfügen über ausführliche Broschüren und Aufklärungsmaterial, das Sie mitnehmen und in Ruhe später zu Hause noch einmal durchlesen können. Wünschen Sie direkt oder danach eine definitive Auskunft, werden unsere Mitarbeiter für Sie gerne einen Termin zur weitergehenden augenärztlichen Diagnostik und Beratung in der Praxis Dr. Koch und Partner vereinbaren.

Diese augenärztlichen Untersuchungen werden für Sie in der augenärztlichen Praxis zu einem moderaten Preis durchgeführt.

Wenn Sie für eine refraktive Behandlung geeignet sind und Sie sich für einen Eingriff entscheiden, ob Laser oder Linse, können Sie auf eines unserer Komplettangebote zurückgreifen. Bei diesen Komplettangeboten werden Ihnen die Kosten dieser Voruntersuchung auf den Behandlungspreis angerechnet, so dass Sie mit festen* Gesamtkosten kalkulieren können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

* Die Ärzte sind gesetzlich verpflichtet, nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abzurechnen. Dadurch können sich bei medizinischen Sonderfällen Abweichungen von den genannten Kosten ergeben. Dies ist selten und darauf würden Sie in jedem Fall frühzeitig hingewiesen. Die hier genannten Kosten sind in so weit nicht als Festpreis zu verstehen, sondern als Kostenvoranschlag, bei dem Sie jedoch davon ausgehen können, dass notwendige Extramaßnahmen – wenn überhaupt – nur zu geringen Abweichungen führen.

Voruntersuchung

Sie haben sich für eine Augenlaser-Behandlung entschieden. Bei einer umfassenden Voruntersuchung werden wir im Augen-Laserzentrum Niederrhein sämtliche relevanten medizinischen Daten aufnehmen und auswerten. Erst jetzt kann definitiv festgestellt werden, ob Ihre Augen tatsächlich für eine Laser-Behandlung geeignet sind und welche Methode optimal auf Ihre Augen zugeschnitten ist.

Diese außerordentlich wichtige Untersuchung wird daher von unserem Augenarzt persönlich durchgeführt. Wir nehmen uns soviel Zeit, wie notwendig ist.

Bestandteile der Voruntersuchung:

  • Visus und Refraktion: Feststellung der objektiven und subjektiven Brechkraft Ihrer Augen.
  • Pachymetrie: Messung der Hornhautdicke per Ultraschall. Die Stärke der Hornhaut ist mitentscheidend über die geeignete Laser-Methode.
  • Pupillometrie: Messung des maximalen Pupillendurchmessers. Der gelaserte Bereich muss größer sein als der Maximaldurchmesser Ihrer Pupillen.
  • Tonometrie: Feststellung des Augeninnendrucks zum Ausschluss schwerer Augenerkrankungen, beispielsweise eines Grünen Stars.
  • Topographie: Vermessung der Augenoberfläche mit ihren individuellen Höhen und Krümmungen. Dadurch können mögliche Hornhauterkrankungen oder Vernarbungen ermittelt werden.
  • Biometrie: per Lasertechnik wird die Länge des Augapfels ausgemessen.
  • Netzhautdiagnostik: Untersuchung Ihrer Augen auf Degenerationen oder Schwachstellen der Netzhaut. Die Pupillen werden hierzu durch Augentropfen erweitert (kein Autofahren im Anschluss!).

Hinweise zur Beachtung:

Kontaktlinsen-Tragepause:
Weiche Kontaktlinsen mindestens eine Woche vor der Voruntersuchung absetzen.
Harte Kontaktlinsen mindestens zwei Wochen vor der Voruntersuchung absetzen.

Zeitaufwand:
Für die Voruntersuchung nehmen wir uns viel Zeit. Bitte rechnen Sie mit mindestens zwei Stunden Zeitaufwand.

Durch das evtl. erforderliche Weittropfen Ihrer Pupillen dürfen Sie mehrere Stunden nach der Voruntersuchung nicht alleine am Straßenverkehr teilnehmen und Auto fahren. Daher organisieren Sie bitte Ihre Abholung.

Auch bei der Voruntersuchung bleiben wir unserer Philosophie treu: Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Patienten stehen an allererster Stelle. Nur wenn Ihre Augen sämtliche notwendigen Voraussetzungen an eine Behandlung erfüllen, können wir grünes Licht für eine Laser-Behandlung geben. Risiken gehen wir in keinem Fall ein – zu Ihrem Wohle!

Behandlungstag

Daumen hoch! Ihre Augen erfüllen sämtliche Kriterien an eine Laserbehandlung. Dem Traum vom Leben ohne Sehhilfe steht nichts mehr im Wege! Verabschieden Sie sich heute von Ihrer Brille.

Im Augen-Laserzentrum Niederrhein werden Sie bestens umsorgt: Unser Augenärzte- und Pflegeteam steht Ihnen von der ersten bis zur letzten Minute Ihres Aufenthalts zur Seite. Fühlen Sie sich wohl in unseren Räumlichkeiten! Während der Behandlung erklären wir Ihnen jeden einzelnen Arbeitsschritt, so dass Sie wissen, was gerade mit Ihnen und um Sie herum geschieht. Seien Sie versichert: Die gesamte Behandlung spüren Sie nicht. Dafür sorgen betäubende Augentropfen.

Dazu ist die LASIK per se eine schmerzfreie Behandlungsmethode, da sie in einer schmerzunempfindlichen Hornhautschicht stattfindet.

Augenlaser-Behandlungen führen wir ambulant durch. Rechnen Sie mit einem Zeitrahmen von etwa zwei Stunden Aufenthalt im Augen-Laserzentrum Niederrhein. Etwa soviel Zeit nehmen die Vorbereitungsmaßnahmen, die Durchführung der eigentlichen Behandlung und eine erste Nachkontrolle in Anspruch. Der Laser-Eingriff selbst dauert je nach Ihrem individuellen Dioptrien-Wert nur wenige Sekunden lang.

Hygiene ist im Operationsraum allererste Pflicht. Daher statten wir Sie zunächst mit Überschuhen und einer OP-Haube aus, bevor wir Sie auf die komfortable Liege des Excimer-Lasers bitten. Der Laser wartet bereits auf seinen Einsatz: Ihre individuellen Behandlungsdaten wurden schon von unseren Ärzten eingegeben. Letzte Technik-Checks stellen nochmals das einwandfreie Funktionieren des Excimer-Lasers sicher.

Nun werden Ihre Augen auf die Behandlung vorbereitet: Nach der Betäubung durch Augentropfen wird das gereinigte Augenlid mit einer sterilen Folie abgeklebt und einem Lid-Halter fixiert. So wird ein Blinzeln während des Lasereingriffs verhindert. Nun wird das zu behandelnde Hornhautgewebe freigelegt: Je nach Lasermethode wird dazu Hornhautgewebe abgelöst, beiseite geschoben oder ein „Hornhautflap“ präpariert.

Im zweiten Schritt erfolgt dann die eigentliche Korrektur der Fehlsichtigkeit durch den Excimer-Laser: Mit maximaler Geschwindigkeit und äußerster Präzision trägt das computergesteuerte High-Tech-Gerät einen definierten Anteil an Hornhautgewebe ab. Lediglich 2,5 Sekunden benötigt der Laser für die Korrektur eines Dioptriens.

Sicherheit ist eine ganz wichtige Eigenschaft unseres Excimer-Lasers. Sicherheitssysteme sorgen für eine permanente Überwachung der Arbeit.

Ein Eye-Tracking-System garantiert beispielsweise, dass die Laserimpulse stets exakt an der gewünschten Stelle auftreffen – selbst wenn der Patient die Augen unwillkürlich bewegt.

Ist der Laser-Abtrag erfolgt, wird das behandelte Gewebe wieder bedeckt – je nach Lasermethode durch den körpereigenen Flap (LASIK), oder bei der PRK und LASIK durch eine Schutzlinse.

Ihre Fehlsichtigkeit ist korrigiert! Bereits unmittelbar nach der Behandlung erleben Sie ein neues Sehgefühl!

Nach einer kurzen Entspannungspause in unserem Ruheraum führen wir bereits eine erste Nachkontrolle durch. Abschließend geben wir Ihnen noch einige Verhaltenshinweise mit auf den Weg und versorgen Sie mit den notwendigen Medikamenten.

Hinweise zur Beachtung:

Kontaktlinsen-Tragepause:
Weiche Kontaktlinsen mindestens zwei Wochen vor der Behandlung absetzen. Harte Kontaktlinsen mindestens vier Wochen vor der Behandlung absetzen.

Da der Excimer-Laser auf Alkohol-Dämpfe reagiert, verzichten Sie am Behandlungstag bitte auf:

» Make-up
» Rasierwasser
» Haarspray
» Parfüm

Durch das evtl. erforderliche Weittropfen Ihrer Pupillen dürfen Sie mehrere Stunden nach der Voruntersuchung nicht alleine am Straßenverkehr teilnehmen und Auto fahren. Daher organisieren Sie bitte Ihre Abholung.

Nach der Augenlaser-Behandlung

Nach der Augenlaser-Behandlung kümmern wir uns mit einer konsequenten Nachsorge weiter um die Gesundheit Ihrer Augen. Für einen optimalen Behandlungserfolg ist aber auch Ihre Mithilfe gefragt: Bitte nehmen Sie sich unsere Verhaltenshinweise unbedingt zu Herzen und halten Sie die Kontrolltermine gewissenhaft ein. Nur dann können wir sofort handeln, sollte die Heilung nicht wie erwartet verlaufen.

Nachkontrollen:

Bei mehreren Nachkontrollen überprüfen wir den Heilungsfortschritt Ihrer Augen und kontrollieren Ihre Sehqualität. Die Kontrollen finden in immer weiteren Abständen nach dem Eingriff statt:

  • unmittelbar am Tag nach der Behandlung
  • innerhalb der darauf folgenden Woche
  • eine Abschlussuntersuchung innerhalb 1 ½ bis 3 Monaten
  • jährliche Kontrollen sind auf Dauer angeraten

Verhaltensregeln nach der Behandlung:

  • Wir empfehlen, Ihren Augen nach der Behandlung vier bis sechs Stunden Ruhe zu gönnen: Halten Sie die Augen in der Zeit am besten geschlossen. Keinesfalls darf am Auge gerieben werden.
  • Bitte verzichten Sie ein bis zwei Tage nach der Behandlung aufs Haarewaschen, Schminken und Duschen.
  • Der vollständige Heilungsprozess nach einer LASIK-Behandlung ist nach etwa ein bis zwei Wochen abgeschlossen; bei LASEK und PRK sind es vier bis sechs Wochen. In dieser Zeit sollte auf bestimmte Aktivitäten wie Sauna, Solarium und Sport verzichtet werden. Danach bestehen keine Einschränkungen mehr.
Zurück nach oben Eignungscheck Infoabend Telefon Telefon