HERZLICH WILLKOMMEN
IM AUGENLASERZENTRUM
NIEDERRHEIN

Wir, das Team des Augen-Laserzentrums Niederrhein
und der Augenklinik Moers, freuen uns, Sie auf unserer LASIK-Homepage begrüßen zu dürfen.

Down

Augenlasern

Die LASIK hat sich heute als gängigstes Augenlaser-Verfahren durchgesetzt. Im Augen.Laserzentrum Niederrhein, zwischen Krefeld, Düsseldorf und Duisburg gelegen, bieten wir unseren Patienten neben der Augenlaser-Methode LASIK auch die PRK und die LASEK an. So können wir den unterschiedlichsten Augen am besten gerecht werden.

mehr erfahren

Linsenimplantate

Wenn eine Augenlaser-Behandlung nicht möglich ist, kann ein Linsenimplantat eine sinnvolle Alternative darstellen. Linsenimplantate sind eine optimale Wahl bei sehr hohen Fehlsichtigkeiten, wenn eine LASIK aus medizinischen Gründen nicht durchführbar ist, sowie bei Alterssichtigkeit.

 

Top-Mediziner für das Jahr 2018

Die Focus-Liste der Top-Mediziner für das Jahr 2018 bestätigt: Die Ärzte der Augenklinik Moers gehören zu den besten Ärzten Deutschlands. Im Bereich der Refraktiven Chirurgie & Katarakt wurde Dr. Roland Koch mit dem Focus-Siegel als TOP-Mediziner ausgezeichnet. Bei der Bewertung legt das Magazin verschiedene Kriterien zu Grunde: Arzt- und Patientenempfehlungen, Publikationen der Ärzte sowie dessen Behandlungsspektrum. Ferner wurden der Focus-Klinikscore hinzugezogen, die Reputation des jeweiligen Arztes sowie die medizinische Qualität hinterfragt.

mehr erfahren

 

Augenklinik Moers und Augen Laserzentrum Niederrhein auf Facebook

7 Stunden

ALN Niederrhein & Augenklinik Moers

Auch Dilara hat's getan – die schönste Bestätigung für uns ist es, wenn sich Kollegen aus dem Team behandeln lassen. So auch unsere Medizinische Fachangestellte Dilara, die sich jetzt dank Augenlaserbehandlung bei Herrn Dr. Koch (Bild links) über klare Sicht ganz ohne Brille erfreut. ... mehrweniger

Zu Facebook wechseln

Kurzsichtig durch Handynutzung – bereits jeder zweite 25-jährige ist betroffen: Das Handy bestimmt mehr denn je unseren Tagesablauf – mit drastischen Folgen für’s Auge – so die einhellige Meinung der Augenärzte der Augenklinik Moers. Immer häufiger stellen unsere Augenärzte in Moers und Duisburg die Diagnose „Kurzsichtigkeit“ (Myopie). Ein Zusammenhang mit der Handynutzung gilt dabei als erwiesen, denn das Leben junger Menschen unterscheidet sich heute sehr viel deutlicher von dem älterer Generationen. Das beginnt bereits beim Aufstehen: Wetter-App checken, WhatsApp-Nachrichten priorisieren, lesen, beantworten, Snapchat oder Instagram nicht zu vergessen – und so zieht sich der konzentrierte Blick in regelmäßigen Abständen bis zum Abend auf das kleine Display, meist innerhalb von Gebäuden in einer Entfernung von ca. 30 cm zum Auge. Mit kurzsichtigen Folgen, denn der Augapfel wächst folglich zu weit in die Länge, was zwangsläufig zur Kurzsichtigkeit führt. Zum Ausgleich dieses Sehfehlers eignet sich die Brille, Kontaktlinsen oder eine Laserbehandlung, die völlige Brillenfreiheit ermöglicht. Gerade bei sportlich aktiven Jugendlichen ein hohes Gut. Termine zu Infoveranstaltungen zum Thema bieten wir unter www.lasik-moers.de/kontakt/. Damit es aber gar nicht erst so weit kommt, empfehlen Augenärzte der Augenklinik Moers längere Aufenthalte im Tageslicht mit Fernblicken, damit sich das Auge entspannen kann. 30 Stunden pro Woche Nahbereich-Sehen – dazu zählen auch Monitor oder Tablet – gelten gemeinhin als Obergrenze zur Vorbeugung von Kurzsichtigkeit. Antworten zu diesem Thema erhalten Betroffene in unserer Augenklinik oder in einer unserer Augenarzt-Praxen (Kontaktdaten unter www.augenklinik-moers.de). ... mehrweniger

Zu Facebook wechseln

mehr erfahren
Zurück nach oben Eignungscheck Infoabend Telefon Telefon